Gegen das Vergessen

Vor fast genau 75 Jahren wurden die über 140 jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger Alzey in einer zentralen Aktion von den Nazis und ihren Schergen deportiert.

Anlässlich dieses Gedenktages hat die JU Alzey / Alzey-Land mit der Arbeitsgruppe Juden im Alzeyer Land (im Altertumsverein für Alzey und Umgebung e.V.) sieben Adressen ehemaliger jüdischer Mitbürger besucht und 13 Stolpersteine gereinigt.

Die Steine, die über die Jahre hinweg vom Schmutz gezeichnet wurden, glänzen nun wieder und fallen auf.

Man stolpert wieder über sie - wortwörtlich.

 

Es ist den jungen Mitgliedern der JU wichtig, nicht zu vergessen und zu mahnen. Denn es waren Nachbarn, Freunde und Mitbürger, die willkürlich, brutal und auf beschämendste Weise verfolgt und ermordet wurden.

 

 

Wir danken Frau Renate Rosenau von der AG Juden im Alzeyer Land sowie dem Floristen "Flory" für die Gabe der weißen Rosen. Sie sollen die Toten ehren und zeigen, dass sie nicht vergessen werden.